Skandal beim Giro: Auto fährt Profi um

Am Donnerstag hat sich beim Giro d’Italia ein handfester Skandal ereignet: Der Fahrer des BikeExchange-Autos, der Sportliche Leiter Gene Bates, rammte auf der 6. Etappe den Belgier Pieter Serry. Es kam zum Vorfall, als Bates beim Jury-Fahrzeug eine von einem Fahrer dort abgegebene Regenjacke abholen wollte. Glücklicherweise blieb der Unfall für den 32-jährigen Serry ohne Konsequenzen. Bates dagegen wurde von der Rundfahrt ausgeschlossen, zudem erhielt das Team BikeExchange eine Strafe von 1800 Euro.

Schlagwörter: radsport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH