E Rennrad

Porte scheidet nach Sturz bei der Tour aus © SID / Marco BERTORELLO

Tour 2018: Mitfavorit Porte nach Sturz ausgeschieden

Der britische Rad-Star Chris Froome hat bei der Jagd nach dem fünften Tour-de-France-Titel einen starken Rivalen verloren.

Roubaix (SID)
Der britische Rad-Star Chris Froome hat bei der Jagd nach dem fünften Tour-de-France-Titel einen starken Rivalen verloren. Der Australier Richie Porte (BMC Racing) musste das Rennen am Sonntag nach einem Sturz in der Anfangsphase der 9. Etappe nach Roubaix unter Tränen verletzungsbedingt aufgeben. Der 33-Jährige wurde zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht, dort wurde am Abend ein gebrochenes Schlüsselbein diagnostiziert.
In den Sturz war einen Tag vor seinem 36. Geburtstag unter anderem auch der deutsche Top-Sprinter Andre Greipel verwickelt. Der gebürtige Rostocker vom Team Lotto-Soudal klagte über Schmerzen und ließ sich von der medizinischen Betreuung der Tour auf dem Rad fahrend behandeln. Auf Bildern war zu sehen, wie Greipels rechtes Handgelenk gekühlt wurde.
Für Porte wiederholte sich das dramatische Vorjahresschicksal. Bereits bei der Tour 2017 war er auf der 9. Etappe in einer Abfahrt schwer zu Fall gekommen, das Rennen war für ihn beendet.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210