E Rennrad

Wout van Aert fällt aus. © ANSA / Luca Bettini

van Aert fällt für Flandern-Rundfahrt aus

Der belgische Topfavorit Wout van Aert ist positiv auf Corona getestet worden und fällt damit für die Flandern-Rundfahrt am Sonntag aus. Das teilte der Radprofi am Freitag mit.

Bereits am Vortag hatte sich der Ausfall angedeutet, als sich van Aert unwohl fühlte. Der frühere Cross-Weltmeister war der große Favorit auf den Sieg beim Frühjahrsklassiker, der in seiner belgischen Heimat quasi als Nationalfeiertag gilt. Van Aert hatte sich in diesem Jahr in prächtiger Verfassung präsentiert, gewann die beiden Eintagesrennen Omloop Het Nieuwsblad und E3-Preis und wusste auch bei der Rundfahrt Paris-Nizza zu überzeugen.


Am Donnerstag sei er mit Halsschmerzen aufgewacht, zwei Schnelltests hätten dann ein positives Ergebnis angezeigt. Schließlich brachten zwei positive PCR-Tests das Aus. „Die gute Nachricht ist, dass ich nur leichte Symptome habe. Das verstärkt meine Hoffnung, dass ich mich schnell erhole und in den Wettkampf zurückkehren kann“, sagte van Aert. Der Niederländer Mathieu van der Poel und Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar aus Slowenien dürften nun die besten Chancen auf den Sieg haben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH