A Radsport

Jakob Dorigoni konnte seinen Titel nicht verteidigen (Archivbild). © Billiani

Silber für Dorigoni, Bronze für Lechner

Am Sonntag gingen in Lecce die Italienmeisterschaften im Querfeldein über die Bühne. Bei den Elite-Rennen gab es auch für 2 Südtiroler Medaillen.

Bei den Herren holte Jakob Dorigoni aus Pfatten die Silbermedaille. Der 22-Jährige, der im vergangenen Jahr noch Gold bei den Elite-Herren holte, kam gerade mal eine Sekunde nach Gioele Bertolini ins Ziel. Bronze ging an Cristian Cominelli.


Die elfmalige Querfeldein-Italienmeisterin Eva Lechner musste sich hingegen beim Elite-Rennen der Damen diesmal mit Bronze begnügen. Dabei hat Lechner von 2009 bis zum vorigen Jahr – mit Ausnahme von 2011 – stets den Italienmeistertitel im Querfeldein-Radsport geholt. Gold ging diesmal an Alice Maria Arzuffi vor Chiara Teocchi (+23) und Lechner (+25).

Bei den Masters holte der Rittner Carmine Del Riccio die Goldmedaille. Linda Fischnaller (SC Meran) holte Gold bei den Master-Damen.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210