A Radsport

Die drei schnellsten Männer: Varesco, Schweiggl und Weisenhorn (v.l.)

Varesco und Wacker sind die Könige des Stilfserjochs - Ergebnisse

Am Sonntag ging das traditionelle Radrennen von Prad auf das Stilfserjoch über die Bühne, bei dem auf einer Strecke von 24 Kilometern fast 50 Kehren und 1850 Höhenmeter auf den Passübergang zu bewältigen sind. Den Sieg trugen der Trentiner Jarno Varesco, bzw. die Österreicherin Patrizia Wacker davon.

Das Rennen war zunächst sehr taktisch geprägt, ehesich noch vor der Weißen Knott drei Fahrer vom Rest des Feldes absetzten:die amtierenden Italienmeister Mathias Schweiggl (Kurtatsch)und Jarno Varesco,sowie der MalserOswald Weisenhorn.

Aufgrund starken Gegenwindes auf den letzten sechsKilometern konnte keiner der drei Fahrer eine entscheidende Attacke setzten. Im Zielsprint setzte sich schlussendlich Vorjahressieger Varesco in der Zeit von 1:20.34 gegen Schweiggl durch. Mit achtSekunden Rückstand erreichteOswald Weisenhorn das Ziel und komplettiertedas Podium.


Bei den Frauen gab es ein komplett ausländisches Podium. Mit einer Zeit von 1:32.53 gewann die Österreicherin Patrizia Wacker vor der Deutschen Alexandra Hagspiel, gefolgt von ChristinaWilly-Kraxner, ebenfallsaus Österreich. Beste Südtirolerin war die Sarnerin Brigitte Vasselai auf Rang fünf.

Der Südtirol Berg Cup, zu dem das Bergrennen von Prad auf das Stilfserjoch zählt, wird am 23. August mit dem GP Penser Joch fortgesetzt.

Untenstehend gibt's die gesamte Ergebnisliste als PDF-Datei!

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210