D Reitsport

Auf dem Pferderennplatz in Meran dürfen am Wochenende wieder Zuschauer auf die Ränge. © © FOTO PRESS ARIGOSSI 2020

Erstmals seit Corona: In Meran sind die Zuschauer zurück

Seit Donnerstagabend steht es fest: Erstmals seit Beginn der Coronakrise wird es am Wochenende wieder ein Sportevent mit Zuschauern auf der Tribüne in Südtirol geben.

Eine Sondergenehmigung des Landeshauptmanns Arno Kompatscher ermöglicht es, dass ab dem Wochenende wieder Zuschauer auf den Meraner Pferderennplatz kommen dürfen. Ein Geschenk für Pferdesport-Fans, denn die beiden Renntage am Samstag und Sonntag bieten Hindernissport der Extraklasse. Mit dabei sind Spitzenpferde aus Frankreich, Deutschland, der Tschechischen Republik, Polen, der Schweiz, Österreich und Italien.


Mit von der Partie sind unter anderen der englische Spitzenjockey James Reveley, zweifacher Sieger des Großen Preises von Meran, der italienische Topjockey Raffaele Romano und die Tschechen Jan Faltejsek und Josef Bartos.

Toprennen am Samstag und Sonntag
Hochklassig besetzt ist das Hauptrennen des Samstags. Sieben Pferde aus Tschechien, Frankreich und Italien bestreiten das Große Hürdenrennen von Europa. Am Sonntag steht das Große Jagdrennen von Europa im Mittelpunkt des sportlichen Geschehens. Acht Pferde aus der Tschechien, Deutschland und Italien bestreiten das Gruppe1-Jagdrennen über die Distanz von 4500 Meter.

Autor: cst/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210