D Reitsport

Lennard Kämna führ am Ätna allen davon. © Soziale Medien/Giro d'Italia

Kämna triumphiert auf dem Ätna

Vor einem Jahr nahm sich Lennard Kämna wegen mentaler Probleme eine Auszeit, nun ist er wieder da. Wie bei der Tour de France 2020 gewinnt er auch beim Giro d'Italia eine Bergetappe. Sogar das Rosa Trikot ist nun greifbar.

Der deutsche Radprofi Lennard Kämna hat die Bergankunft auf dem Ätna gewonnen und damit seinen ersten Etappensieg beim Giro d'Italia geholt. Der 25-Jährige gewann am Dienstag nach 172 Kilometern auf dem 1892 Meter hohen Vulkan vor dem spanischen Mitausreißer Juan Pedro Lopez, der das Rosa Trikot vom Niederländer Mathieu van der Poel übernimmt.


Für Kämna war es der zweite Etappensieg bei einer großen Rundfahrt, nachdem er 2020 bei der Tour de France in Villard-de-Lans triumphiert hatte. Der Deutsche hatte sich mit 13 weiteren Ausreißern früh vom Feld abgesetzt und einen großen Vorsprung herausgefahren. Am Ätna war es dann ein Ausscheidungsfahren, bei dem Kämna seine Bergqualitäten zeigte.

Weiter geht es in Catania
Am Mittwoch wird die Italien-Rundfahrt mit der fünften Etappe über 174 Kilometer von Catania nach Messina, der Heimatstadt von Radstar Vincenzo Nibali, fortgesetzt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH