D Reitsport

Am Wochenende waren in Meran Pferd und Jockey gefordert. © © FOTO PRESS ARIGOSSI 2020

Saisoneröffnung am Pferderennplatz Meran

Am Sonntag konnte die Saison der Pferderennen am Rennplatz in Mais eröffnet werden. Dabei durften auch über 1.000 Zuschauer dabei sein und die verschiedenen Disziplinen verfolgen.

Am ersten Renntag standen sechs Flach- und Hindernisrennen an. Die teilnehmenden Pferde stammten aus Italien, der Schweiz, Österreich, Polen und Tschechien. Als Favoriten gingen die tschechischen Spitzenjockeys Josef Bartos und Jan Faltejsek ins Rennen, auf italienischer Seite setzte man die Hoffnungen vor allem auf Alessio Pollioni und Gabriele Agus. Auf der Flachbahn stand Claudia Wendel aus der Schweiz ihren männlichen Kollegen gegenüber.


Das Hauptrennen endete mit einem überlegenen Sieg von Lucichericama. Die von Gabriele Agus gerittene Stute setzte sich vom Start weg an die Spitze des Feldes und behauptete die Führung bis ins Ziel. Hinter dem Sieger belegten das polnische Pferd Kliff (P. Slozil) und Caribean Green aus dem Rennstall Aichner (J. Bartos) die Plätze.

Spannung bis zum Schluss
Im Hürdenrennen entschied Vinci Per Noi (P. Slozil) einen packenden Dreikampf gegen den Favoriten Swinging Thomas (J. Faltejsek) und Urban Hero (A. Pollioni) zu seinen Gunsten.

Im Jagdrennen um den Preis Nonstal durften die Besitzer des Rössl Teams jubeln. Am Ende eines harten Duells hatte nämlich Purple Light (a. Pollioni) aus dem Rennstall aus Rabland knapp die Nase gegen Mensch aus dem Rennstall Troger vorne.

Weitere Tagessiege fielen an Passito und Sean.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210