Q Sport Mix

Alex Zanardi war vor einem Monat schwer verunglückt. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / JONATHAN FERREY

Alex Zanardi: Die Aufwachphase ist eingeleitet

Der schwere Unfall von Alex Zanardi hat die Sportwelt schockiert. Nun, knapp einen Monat später, geht es leicht bergaufwärts.

Am 19. Juni war Alex Zanardi beim Training mit seinem Handbike schwer verunglückt. Der ehemalige Formel-1-Pilot hatte schwere Kopfverletzungen erlitten und musste 3 Mal operiert werden. Er befindet sich seit dem Unfall im künstlichen Tiefschlaf. Jetzt geht es leicht bergaufwärts: Wie die Ärzte des Krankenhauses in Siena bekanntgaben, wurde die Aufwachphase eingeleitet. Das bedeutet, dass die Medikamentenzufuhr verringert wird.

„Es wird ein paar Tage dauern, um abschätzen zu können, wie sich das auf den Patienten auswirkt. Die Parameter in Sachen Herz/Kreislauf sowie Stoffwechsel sind stabil, aber das neurologische Bild bleibt ernst, daher bleiben wir in puncto Prognose verhalten“, erklärt Chirurgie-Chef Sabino Scolletta. In den nächsten Tagen werden die Ärzte in Erfahrung bringen können, ob der Aufwachprozess funktioniert und ob Zanardi bleibende Schäden davontragen wird.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210