Q Sport Mix

Claudia Schuler

Claudia Schuler bei der WM in Nottwil im Einsatz

Nach einem Trainingslager in Rovere, wo sich das italienische Paracycling-Team den letzten Feinschliff verpasst haben, geht es für sie nun in schweizerische Nottwil, wo vom 28. Juli bis zum 2. August die Weltmeisterschaft ausgetragen wird. Im Aufgebot der „Azzurri“ steht auch die Südtirolerin Claudia Schuler.

Zwei Wochen lang haben Schuler und Co. in und um Rovere intensiv trainiert um sich auf die internationalen Titelkämpfe in der Schweiz vorbereiten, die morgen beginnen.

Neben Schuler stehen noch Pierpaolo Addesi, Fabio Anobile, Roberto Bargna, Emanuele Bersini, Carlo Calcagni, Paolo Cecchetto, Gianluca Fantoni, Giorgio Farroni, Francesca Fenocchio, Claudia Gentili, Fabrizio Macchi, Giancarlo Masini, Luca Mazzone, Annalisa Minetti, Jenny Narcisi, Ivano Pizzi, Luca Pizzi, Riccardo Panizza, Michele Pittacolo, Vittorio Podestà, Francesca Porcellato, Andrea Pusateri, Andrea Tarlao und Alessandro Zanardi im 25-köpfigen Aufgebot der italienischen Nationalmannschaft.

Das Team von Nationalcoach Mario Valentini zählt in Nottwil zweifelsfrei zu den Favoriten. Im Vorjahr in North Carolina, wo Schuler im Zeitfahren der Kategorie WH3 den zehnten Platz belegte, holten die „Azzurri“ sechs Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen und belegten im Medaillenspiegel hinter den USA und Deutschland Rang drei.


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210