Q Sport Mix

Ein 12-Jähriger sorgt in der Schach-Welt für Furore. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / JASON KEMPIN

Ein 12-Jähriger ist der jüngste Schach-Großmeister der Welt

Der US-Amerikaner Abhimanyu Mishra ist der jüngste Schach-Großmeister der Geschichte.

Mit zwölf Jahren, vier Monaten und 25 Tagen sicherte er sich den höchsten Titel im Schach, wie der Schach-Weltverband (Fide) am Mittwoch bestätigte. Damit löste Mishra nach 19 Jahren den Russen Sergej Karjakin als jüngsten Großmeister ab. Karjakin war bei seinem Rekord zwölf Jahre und sieben Monate alt.


Mishra schaffte in Budapest alle drei Großmeister-Normen, eine festgelegte Turnierleistung. Die letzte gelang ihm am Mittwoch mit dem Sieg gegen den Inder Leon Luke Mendonca. Die nötige Elozahl, die die Spielstärke angibt, von 2.500 hatte Mishra bereits im Juni überboten.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Anzahl der klassischen Schachturniere begrenzt. Da in Ungarn die Corona-Einschränkungen weniger streng sind als in anderen Ländern, reiste Mishra mit seinem Vater in Ungarns Hauptstadt, um dort mehrere Turniere zu spielen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210