Q Sport Mix

Ernfried Obrist wurde als UITS-Präsident bestätigt

Ernfried Obrist bleibt der Chef der italienischen Sportschützen

Ein Südtiroler hat weiterhin im nationalen Sportschützenverband (UITS) das Sagen: Ernfried Obrist wurde bei der Vollversammlung in Mestre mit klarer Mehrheit in seinem Amt als Verbandspräsident bestätigt. Der Kalterer und FISG-Präsident Giancarlo Bolognini sind die einzigen beiden heimischen Funktionäre, die einer nationalen olympischen Sportart vorstehen.

Unter der Leitung von Ernfried Obrist haben die italienischen Sportschützen bei den Olympischen Spielen in London das beste Ergebnis der Geschichte erzielt (eine Gold- und zwei Silbermedaillen) und sich gleichzeitig in dieser Sportart als eine der erfolgreichsten Nationen bestätigt. In London ging auch die Eppanerin Petra Zublading an den Start.

Nun wurde Obrist bis zu den Spielen 2016 in Rio de Janeiro bestätigt. Am Samstag wurde er mit einer Mehrheit von 89,54 Prozent wiedergewählt. Während Obrist 1087 Stimmen einheimste, brachte es sein Gegenkandidat Lorenzino Unio auf lediglich 127 Stimmen. Es ist dies bereits seine dritte Amtszeit.

„Ich bin überglücklich, dass mir erneut das Vertrauen ausgesprochen wurde. Es ist dies sicherlich ein bedeutendes Wahlergebnis für die gesamte Sportschützen-Szene in Italien“, frohlockte Obrist unmittelbar nach Bekanntwerden des Wahlergebnisses.


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..