Q Sport Mix

Das Siegerpodest: Team Schweiz, Team Frankreich, Team Red Bull (Pignataro/Red Bull)

Franzosen beim zweiten Red Bull Kronplatz Cross nicht zu schlagen

Bei der zweiten Auflage des Red Bull Kronplatz Cross, die an diesem Wochenende in Olang über die Bühne ging, feierte Team Frankreich vor den Schweizern und dem Team Red Bull einen Erfolg.

Überwältigende Szenen, waghalsige Überholmanöver, spektakuläre Sprünge: Das sind die Zutaten der zweiten Ausgabe des Kronplatz Cross. Ein beeindruckender Sieg holte sich das französischen Teams, welches das Finale vor dem Team Schweiz und den Vorjahressiegern vom Team Red Bull beendete.

Die Athleten mussten eine 820 Meter lange Piste mit einem Höhenunterschied von 350 Metern, zwölf Steilkurven, 18 Hindernissen, einem Tunnel, einer doppelten Welle und weiteren spannenden Raffinessen bewältigen. Als Sieger ging schlussendlich das Trio um Jonas Devouassoux, Arnaud Bovolenta und Jean-Frédéric Chapuis hervor.

Überzeugen konnte auch Kristian Ghedina, der Team Italy bis ins Halbfinale führte. Er traf erst aus Kitzbühel eingetroffen war, wo er der Herrenabfahrt beiwohnte, bei der der Ultner Dominik Paris seinen zweiten Weltcup-Sieg feierte.

Bei den Amateuren gewann das Team M-Energy (ITA), vor dem Team HG (ITA) und dem Team Jillberger (AUS).

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210