Q Sport Mix

Neo-Trainer Saulo Zanlorenzi (links) und Philipp Frasnelli vom SSV Bozen.

Frischer brasilianischer Wind bei den Bozner Faustballern

Seit dem Ostersamstag weht frischer brasilianischer Wind auf den Faustballplätzen in Bozen.

Im Rahmen der traditionellen Saisoneröffnung, bei der neben dem vereinsinternen Jugendturnier sich auch das Herrenteam bei einem Trainingsspiel gegen den Schweizer Meister aus Oberentfelden auf die kommende Europameisterschaft in Kaltern (10.-12. Juni) vorbereitete, wurde Saulo Zanlorenzi als neuer Jugendtrainer vorgestellt. „Mit Saulo Zanlorenzi konnten wir einen absoluten Profi für unseren stetig wachsenden Jugendbereich gewinnen. Wir freuen uns, dass er den weiten Weg nach Bozen gefunden hat“, erklärt der sportliche Leiter Simon Prudenziati.


Zanlorenzi ist gebürtiger Brasilianer mit italienischen Wurzeln. Nach seiner aktiven Faustballkarriere studierte er Sport- und Trainingswissenschaft in Brasilien und war anschließend hauptberuflich im Faustball- und Sportbereich tätig. Vor seinem Wechsel nach Bozen leitete er in Santiago de Chile den größten Sportclub der Stadt und führte die chilenische Frauen-Nationalmannschaft als Trainer zur Weltmeisterschaft nach Österreich.

Weiter wachsen lautet die Devise
„Unsere Sektion und insbesondere der Jugendbereich wächst stetig. Den Trainingsbetrieb durch lediglich ehrenamtliche Trainer aufrecht zu erhalten war auf lange Sicht nicht mehr möglich. Daher stocken wir mit der Verpflichtung von Saulo Zanlorenzi nicht nur unsere Personaldecke auf, sondern bringen einen absoluten Profi mit internationaler Erfahrung und Professionalität nach Bozen“, erklärt Philipp Frasnelli bei der offiziellen Trainervorstellung am letzten Samstag.

Zanlorenzi wird ab sofort den gesamten Jugendbereich übernehmen und ausbauen. Zusätzlich wird er Nationaltrainer Jörg Ramel bei den Vorbereitungen für die anstehende Heim-Europameisterschaft sowie den World Games im Juli zur Seite stehen.

Schlagwörter: Sport Mix faustball Kaltern

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH