Q Sport Mix

NFL-Star Marquise Goodwin in Tränen nach dem Touchdown. (Foto: Screenshot Youtube)

Im Netz: Auch Footballer zeigen Gefühle

In den USA sorgt derzeit eine American-Football-Szene für Schlagzeilen. Marquise Goodwin von den San Francisco 49ers war einer der Matchwinner der jüngsten NFL-Partie seines Teams, so richtig herzzerreißend war aber sein Kniefall nach einem Touchdown und die anschließende Erklärung per Instagram: Seine Frau und er hatten wenige Stunden vor dem Match ihr erstes, viel zu früh geborenes Kind verloren.

Mit seinem phantastischen 83-Yards-Touchdown hatte Marquise Goodwin den Grundstein für den 31:21-Erfolg seiner 49ers gegen die New York Giants gelegt. Doch auch der Jubel danach war nicht alltäglich: Bereits einige Meter vor der Endzone schickte der 26-jährige Wide Receiver im Laufen einen Kuss in Richtung Himmel. Dann ließ er sich auf die Knie fallen, bekreuzigte sich und kippte weinend nach vorn.

Weder die Teamkollegen noch die TV-Kommentatoren hatten zunächst eine Erklärung für die gezeigten Emotionen. Erst nach dem Match lüftete Marquise Goodwin auf Instagram das traurige Geheimnis: Seine Frau Morgan hatte in den frühen Morgenstunden ihren ersten Sohn zur Welt gebracht – allerdings viel zu früh; das Baby war nicht lebensfähig.

Besonders berührend ist das auf Instagram gepostete Foto, auf dem man auf einer einzigen Fingerkuppe des Vaters das ganze Händchen des verstorbenen Babys sieht.

Trotz der Trauer ließ es sich Marquise Goodwin nicht nehmen, beim Match am Abend dabei zu sein – mit dem oben beschriebenen emotionalen Höhepunkt.


SN/ds

https://www.youtube.com/embed/KNnZkcaiONI

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..