Q Sport Mix

Christine Kirchlechner, Jutta Torggler und Vera Chiusole

Orientierungslauf: Spitzenplätze beim Italienpokal-Finale

Beim letzten nationalen Rennen in diesem Jahr und zugleich Finallauf um den Italienpokal in Campomulo konnten die Südtiroler Athleten erneut überzeugen und wertvolle Punkte für die Gesamtwertung ergattern. Den Sieg bei den Damen Elite holte sich Christine Kirchlechner vor ihrer Teamkollegin Jutta Torggler (beide SCM Raika). Bei den Herren Elite wurde Jonas Rass (TOL) starker Dritter.

Das technisch schwierige Gelände (dasselbe wie bei der WM im vergangenen Jahr) forderte den Athleten einiges ab, da von den Tagen zuvor noch etwas Schnee lag und somit der Untergrund recht rutschig wurde. Kategoriesiege holten sich auch Christoph Pircher M12, Lukas Patscheider M16, Dario Beltramba M45(alle TOL), Helmuth Murer M60(Or. Pergine), Verena Troi W40(TOL) und Agathe Murer W55 (Or Pergine).

Einen zweiten Platz ergatterten Vera Chiusole W14 (SCM), während sich Sophie Karnutsch W12, Kathrin Troi W35, Stefanie Troi W40, Ernesto Rampado M70 (alle TOL) und Simone Grassi M35 (SCM) über einen dritten Platz freuen durften.

Den einzigen Sieg in der Gesamtwertung des Italienpokales 2015 holte sich Christine Kirchlechner in der Damen Elite Klasse. In derselben Kategorie schaffte Jutta Torggler, dank des guten Resultats im letzten Rennen, den Sprung aufs Podest und wurde Dritte.

Zweite Plätze holten sich in der Gesamtwertung noch Ingemar Neuhauser M35 und Helmuth Murer M60. Lukas Patscheider M16 und Ernesto Rampado M70 wurden Dritte.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210