Q Sport Mix

Grund zur Freude (v.l.) Armin Karadar, Patrick Lanz und Karl Abfalterer.

Patrick Lanz sorgt für einen Überraschungssieg

Der Gaiser Patrick Lanz hat sich in Vintl erstmals zum Herren-Italienmeister im Zielwettbewerb auf Sommersportboden gekürt.

Nach dem Überraschungssieg von Annelies Huber vom EV Stegen bei der Damen-Italienmeisterschaft eine Woche vorher in Terlan hat es am Samstag auch bei der Herren-Italienmeisterschaft im Zielwettbewerb auf Sommersportboden auf dem Asphaltplatz in Vintl mit Patrick Lanz vom EV Gais einen Sieger gegeben, mit dem man nicht unbedingt rechnen konnte.


Beide, Annelies Huber und Patrick Lanz, haben sich zum ersten Mal zum Italienmeister im Zielwettbewerb gekürt. Der Gaiser holte den Titel mit 650 Punkten nach 2 Doppeldurchgängen. Silber ging an Armin Karadar (SC Girlan/643), Bronze an Karl Abfalterer (ESC Luttach/628), der im 2. Durchgang mit 194 Punkten eine absolute Topleistung gebracht hat.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos