Q Sport Mix

Marco Tomasi (Foto: C. Tschurtschenthaler)

Skicross-WM: Gold an Jean Frederic Chapuis – Marco Tomasi stark

Jean Frederic Chapuis heißt der neue Weltmeister im Skicross: Der Franzose holte sich am Sonntag vor seinem Teamkollegen Bastien Midol und dem US-Amerikaner John Teller Gold. Ein großartiges Rennen lieferte aber auch der Bozner Marco Tomasi, der bei seinem WM-Debüt auf Anhieb Rang acht belegte.

Chapuis profitierte im großen Finale von einem Fehler des Favoriten und Quali-Schnellsten Jouni Pellinen, der nachdem er ein Tor ausließ seinen drei Gegnern den Vortritt lassen musste. Das Rennen musste nach einem Sturz von dem Tschechen Tomas Kraus für längere Zeit unterbrochen werden.

Grund zum Feiern hat aber auch Tomasi, der heute sein bestes Rennen überhaupt fuhr. Im Weltcup war sein bisher bestes Ergebnis nämlich ein 21. Rang von Grasgehren im Jahr 2011. Heute marschierte er souverän bis ins kleine Finale, wo er sich schließlich dem Slowenen Filip Flisar, dem Kanadier Christopher Delbosco und dem Australier Anton Grimus geschlagen geben.

Nichts zu holen gab es für den Gadertaler Stephan Miribung, den Burgeiser Stefan Thanei und Diego Castellaz. Für sie war in der Qualifikation Endstation.

Bei den Damen gewann die Schweizerin Fanny Smith vor der Kanadierin Marielle Thompson und der Französin Ophelie David.


Ergebnisse FIS WM in Voss (NOR) – Skicross Herren:

1. Jean Frederic Chapuis FRA
2. Bastien Midol FRA
3. John Teller USA
4. Jouni Pellinen FIN
5. Filip Flisar SLO
6. Chris Delbosco CAN
7. Anton Grimus AUT
8. Marco Tomasi ITA/Bozen

39. Diego Castellaz ITA
43. Stephan Miribung ITA/Wengen
46. Stefan Thanei ITA/Burgeis

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210