Q Sport Mix

Andreas Bacher (Foto: FIS/Oliver Kraus)

Slopestyle-Weltcup Cardrona: Finale ohne Bacher und Eder

In Cardrona sind nicht nur die Freestyle-Snowboarder, sondern auch die Freeskier in den neuen Weltcupwinter gestartet. Den beiden Südtirolern Markus Eder und Andreas Bacher blieb am Freitag - bei ihrem dritten Slopestyle-Weltcupbewerb - jedoch der Einzug in die Endrunde verwehrt.

Für das Finale des ersten Slopestyle-Weltcups der neuen Saison haben sich insgesamt 16 Herren qualifiziert, nämlich die fünf US-Amerikaner Lyman Currier, William Borm, McRae Williams, Gus Kenworthy und Nicholas Goepper, die drei Schweden Henrik Harlaut, Oscar Wester und Jesper Tjader, die drei Norweger Johan Berg, Per Kristian Hunder und Oystein Braaten, der Brite James Woods, der Deutsche Benedikt Mayr, der Australier Russell Henshaw, der Finne Antti Ollila und der Kanadier Noah Morrison.

Für Andreas Bacher und Markus Eder war hingegen in der Qualifikation Endstation. Die beiden Südtiroler starteten in der dritten Gruppe. Dort verpasste Bacher einen Startplatz im Finale als Neunter (65,20 Punkte) um vier Positionen, während Eder sich mit dem 23. Rang begnügen musste (30,40 Zähler).

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210