Q Sport Mix

Triumphzug im Trentino: Matteo Tanel holte den Gesamtweltcup. © newspower

Tanel holt den Gesamtweltcup

Der Branzoller Matteo Tanel hat als erster Südtiroler überhaupt den Gesamtsieg im Skiroll-Weltcup errungen. Dazu reichte beim Finale am Sonntag Rang zwei.

Beim spektakulären Finale am Sonntag hinauf auf die Alpe Cermis im Fleimstal holte Tanel den zweiten Rang hinter Jewgeni Dementjew. Der russische Skilanglauf-Spezialist benötigte für das Verfolgungsrennen über 15 Kilometer im klassischen Stil 39.12,8 Minuten und war damit um 11,7 Sekunden schneller als Tanel. Rang drei ging an den „Azzurro“ Luca Curti.

Rang zwei reichte Tanel somit für den Gesamtweltcup, den er schlussendlich nach 14 Rennen mit insgesamt 777 Punkten souverän gewinnen konnte. Platz zwei ging hierbei an Dementjew mit 653 Punkten, der noch mit diesem Sieg im letzten Rennen an den Schweden Victor Gustafsson (648 Punkte) und den Norweger Ragnar Bragvin Andresen (583) vorbeizog. Der Russe sicherte sich somit auch gleichzeitig den Sieg dieser „Minitour“ im Trentino, wo vier Etappen (in Trient sowie im Fleimstal) auf dem Programm standen.

Freut sich über die große Kristallkugel: Matteo Tanel hat den Gesamtweltcup gewonnen.

Bereits am Donnerstag hatte Tanel den Auftakt der „Minitour“ gewonnen (SportNews hat berichtet) und die Gesamtführung geholt, am Samstag setzte er mit dem Sieg beim Freistil-Massenstart im Fleimstal noch einen drauf (siehe eigenen Bericht). Der 26-jährige Branzoller, der sich seit einem Jahr ganz auf den Sport auf Rollerski konzentriert, ist damit der erste Südtiroler Skiroll-Gesamtweltcupsieger überhaupt.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210