Q Sport Mix

Matteo Tanel (links) ging beim Abschlussrennen in Rieti leer aus. © Soziale Medien

Tanel scheitert in der Qualifikation

Am Sonntag ging das Weltcup-Finale der Skiroller im süditalienischen Rieti zu Ende. Der Branzoller Matteo Tanel hatte dabei mit der Medaillenentscheidung nichts zu tun.

Am Vormittag ging die Qualifikation über 0,2 Kilometer über die Bühne. Der Südtiroler kam mit einer Zeit von 21,63 Sekunden ins Ziel. Dies bedeutete Rang 14. Auf dem Gewinner der Quali, seinem Landsmann Emanuele Becchis, fehlten Tanel 2,11 Sekunden. Nur die ersten 4 qualifizierten sich für das Finale, in dem sich Becchis schlussendlich den Tagessieg vor Jostein Olafsen (Norwegen) und Karl Sebastian Dremljuga (Estland) sicherte.


Trotzdem kann Matteo Tanel diese Sommersaison als Erfolg verbuchen. So landete er in der Gesamtwertung mit 561 Punkten auf dem 2. Platz. Geschlagen geben musste sich der Südtiroler nur Amund Korsaeth aus Norwegen, der mit 684 Punkten dem restlichen Feld weit überlegen war.

Schlagwörter: Skiroll Matteo Tanel

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH