Q Sport Mix

Top of the week: Das Beste der Woche vom Südtiroler Sport

Daniel Hofer steht in dieser Woche im Ranking ganz vorne. Zudem am Podium unserer Rubrik "Top of the week": Manuel Fischnaller und Manfred Mölgg.


von Paolo Gaiardelli



1. Platz:
Vier Jahre nach seinem bislang einzigen Triumph im Europacup hat Daniel Hofer wieder zugeschlagen. Der 32-jährige Musterathlet aus Bozen gewann am Sonntag den Triathlon in Catania und kürte sich gleichzeitig zum Mittelmeermeister, denn der Bewerb in Sizilien war gleichzeitig Höhpunkt der Mediterranen Spiele. Hofer hat somit nochmal für einen Glanzpunkt zum Ausklang einer kräfezehrenden, aber ebenso erfolgreichen Saison gesorgt. Ähnliches gilt für die Brixnerin Verena Steinhauser, die bei den Frauen den zweiten Platz belegte. Im Ranking der Mittelmeerspiele wird sie sogar auf Platz eins geführt (hier klicken).


2. Platz:
Manuel Fischnaller ist wieder zurück - und das wie! Der Torjäger von Alessandria erzielte bei seinem Comeback nach überstandener Leistenverletzung auf Anhieb seinen zweiten Saisontreffer. Der Signater wurde im Drittligaspiel gegen Renate in der 64. Minute eingewechselt, kurze Zeit später fixierte er per Elfmeter den 4:1-Endstad zugunsten Alessandria.


3. Platz:
Die Südtiroler Spitzenränge beim Weltcup-Opening in Sölden verbuchten Florian Eisath (11.) und Manuela Mölgg (12.), doch was Manfred Mölgg auf die eisige Piste des Rettenbachferners gezaubert hat, war schlichtweg beeindruckend. Mit Startnummer 62 fuhr er im ersten Durchgang unter äußerst schwierigen Umständen auf den 17. Rang und qualifizierte sich somit für den zweiten Lauf. Am Ende belegte der Routinier aus Enneberg den 23. Platz und machte dabei einmal mehr deutlich: Mit Manfred Mölgg ist auch in dieser Saison zu rechnen (hier klicken).


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210