Q Sport Mix

Alex Zanardi kämpft auf der Intensivstation um sein Leben. © ANSA / CLAUDIO PERI

Zanardi wieder am Kopf operiert

Aufgrund der jüngsten Entwicklung des schwer verletzten Ausnahmesportlers mussten die Ärzte im Krankenhaus von Siena neuerlich einen Eingriff durchführen. Alex Zanardis Zustand bleibt weiter kritisch.

Zweieinhalb Stunden dauerte die Operation, die die Fachärzte am Gehirn des ehemaligen Formel-1-Piloten durchführen mussten. „Sein Zustand bleibt aus kardio-respiratorischer und metabolischer Sicht stabil, aus neurologischer Sicht aber sehr kritisch“, heißt es von Seiten des Krankenhauses Le Scotte in Siena, wo Zanardi seit seinem Handbike-Unfall vor zehn Tagen auf der Intensivstation liegt. Der 53-Jährige ist weiter intubiert und wird künstlich beatmet.

Der Eingriff war nicht geplant, nach den jüngsten Computertomographien aber absehbar, so die Ärzte, die sich in Sachen Genesungschancen in vorsorglichem Schweigen hüllen. Am Dienstag soll der Gesamtzustand neu ausgewertet und mit Zanardis Familie besprochen werden.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210