Q Sport Mix

Die "Walk of fame" wurde am Donnerstag im Foro Italico in Rom eröffnet Coni-Präsident Giovanni Malagò mit Klaus Dibiasi Alberto Tomba bei der Tafel, die an die Siege von Gustav Thöni erinnert (alle Fotos: Mezzelani)

Zwei Südtiroler auf dem „Walk of Fame“ im Foro Italico

Hundert Steine für ebenso viele herausragende italienische Sportler – das ist der neue „Walk of Fame“ der am Donnerstag am Sitz des Nationalen Olympischen Komitees (CONI) in Rom eröffnet wurde. Unter den ganz großen Stars befinden sich auch Klaus Dibiasi und Gustav Thöni.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH