T Tennis

Jannik Sinner will ins Finale. © APA/afp / LAURIE DIEFFEMBACQ

„5 Meter Schnee“: Sinner verrät sein Hallen-Geheimnis

Jannik Sinner und Hallen-Tennis: Das passt. Weshalb der Sextner bei solchen Bedingungen dermaßen stark ist, verriet er vor seinem Halbfinale beim ATP-250-Turnier in Antwerpen.

Dass Jannik Sinner in der Halle sein bestes Tennis zeigt, ist längst kein Geheimnis mehr – und wird auch von den Zahlen belegt. 38 Matches hat der 20-Jährige auf der ATP-Tour Indoor bestritten und 27 davon für sich entschieden, was einer Siegquote von 71 Prozent entspricht. In diesem Jahr liegt sie mit 80 Prozent sogar noch höher. Nur die Stars der Szene können ihm hierbei das Wasser reichen.


Doch was macht den Sextner in der Halle so gut? „In Sexten liegen im Winter fünf Meter Schnee, also konnte ich als Kind nur Indoor spielen. Und deshalb ist es mein Lieblingsbelag“, erklärte der Weltranglisten-13. auf der PK nach dem Match gegen Arthur Rinderknech. „Es gibt keinen Wind, es gibt keine Sonne, es gibt nur den Ball und das Feld.“

Lloyd Harris (rechts) stieß bei den US Open bis ins Viertelfinale vor, wo er gegen Alexander Zverev verlor. © ANSA / JUSTIN LANE


Durch seinen Halbfinaleinzug verlängerte Sinner seine Erfolgssträhne in der Halle auf sechs Siege. Will er diese am Samstag fortsetzen, muss er den Südafrikaner Lloyd Harris (ATP 32) in die Schranken weisen – eine extrem knifflige Aufgabe. Der 24-Jährige befindet sich nämlich in bestechender Form, hat zuletzt bei den US Open das Viertelfinale erreicht und so gut wie keine Schwächen: Sein Aufschlag ist genauso wie die Vorhand eine Waffe, auf der Rückhand ist er äußerst solide. Und trotz seiner Größe (1.93 Meter) kann sich Harris exzellent bewegen.

Der Südafrikaner hat im Turnierverlauf noch keinen Satz abgegeben, steht zudem im Doppel im Halbfinale und tritt dementsprechend mit viel Selbstvertrauen an. Das Match in Antwerpen beginnt um 15 Uhr.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210