T Tennis

Alexander Weis spielt zuletzt starkes Tennis. © Felice Calabro' / Felice Calabrò

Alexander Weis scheitert auf Sardinien erst im Finale

Der Bozner Alexander Weis ist beim ITF25-Turnier in Santa Margherita di Pula auf Sardinien bis ins Finale vorgestoßen, musste sich dann aber dem auf Nummer 1 gesetzten Belgier Michael Geerts mit 3:6, 6:3, 1:6 geschlagen geben.

Weis hatte auf Sardinien Spiel für Spiel starke Leistungen gezeigt und ist im Moment in der Form seines Lebens. Das zeigt auch die Platzierung in der ATP-Rangliste: Derzeit belegt er Platz 444, ab Montag könnte er noch weiter nach vorne rücken. Zur Info: So weit war der 25-Jährige noch nie vorne.


Im Finale gegen Geerts zeigte Weis vor allem im zweiten Satz starkes Tennis, als er einen 1:3-Rückstand zu einem 6:3-Satzsieg umdrehte. Im letzten Satz gingen dem Bozner aber die Kräfte aus und der Belgier machte den Sack mit einem überzeugenden 6.1 zu.

Für Weis geht es nun zurück in die Heimat. Das nächste Turnier steht Anfang Juni in Kiseljak (Bosnien -Herzegowina) an.

Schlagwörter: Tennis Alexander Weis

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH