T Tennis

Andreas Seppi erwischte in Halle einen Auftakt nach Maß

Andreas Seppi fügt Tommy Haas bittere Heim-Niederlage zu

Der Tennisspieler aus Kaltern hat sein Auftaktmatch beim ATP-500-Turnier in Halle gewonnen. Er besiegte Lokalmatador und Publikumsliebling Tommy Haas mit 7:5 und 6:2.

Das dritte Aufeinandertreffen auf Rasen zwischen Seppi und Haas viel zugunsten des Südtirolers aus, der somit seinen Sieg von 2011 in Halle wiederholte und gleichzeitig seine, im direkten Duell seit drei Begegnungen währende Niederlagenserie beendete.

Seppi fand von Beginn an gut in die Partie und zwang Haas immer wieder zu langen Ballwechseln. Beim lange Zeit verletzten Routinier aus Deutschland machte sich somit rasch Müdigkeit bemerkbar. Im fünften Game nahm Seppi seinem Rivalen erstmals den Aufschlag ab, doch Haas glich wenig später mit einem Re-Break zum 4:4 aus. Zwei Games später punktete Seppi aber erneut bei gegnerischem Service. Nun ließ er sich die Chance zum Satzgewinn nicht mehr nehmen.


Seppi im zweiten Satz souverän

Im zweiten Durchgang war die Gegenwehr von Haas plötzlich gebrochen. Mit zwei Breaks zog Seppi auf 5:2, ehe sich der Lokalmatador nochmal gegen die drohende Niederlage stemmte. Der 31-jährige Überetscher wehrte jedoch zwei Breakbälle ab und verwandelte schließlich den zweiten Matchball zum 6:2.

"Tommy (Haas, Anm.d.R.) war heute sicherlich nicht in Topform, nichtsdestotrotz hat er mir alles abverlangt. Mein Ziel war es, bei gegnerischem Aufschlag hellwach zu sein und gut zu retournieren. Das ist mir auch gelungen", so Seppi nach dem Spiel.


Der nächste Gegner: Tommy Robredo

In der zweiten Runde wartet am Donnerstagder SpanierTommy Robredo, der sich heute erstim Tiebreak des dritten Satzes gegen den QualifikantenRicardas Berankis durchgesetzt hat,auf Seppi. "Jetzt gilt es die Energiereserven zu füllen. Aufgrund meiner Hüftprobleme muss ich viel mit meinem Physiotherapeuten arbeiten. Im Augenblick muss ich einfach sehr vorsichtig an die Sache rangehen, besonders auf Rasen", so der Südtiroler abschließend.


Im Doppel in der Qualifikation gescheitert

Seppi hat in Halle mit dem Österreicher Philipp Oswald auch die Qualifikation des Doppels bestritten, ist aber in der ersten Runde gegen Lukas Rosol/Sergiy Stakhovsky (CZE/UKR) mit 6:7(5) und 3:6 ausgeschieden.

Autor: sportnews