T Tennis

Andreas Seppi

Andreas Seppi hat in Bukarest ein Freilos

Beim mit 467.800 Euro dotierten Sandplatzturnier in der rumänischen Hauptstadt greift der 29-jährige Kalterer erst in der zweiten Runde ins Turniergeschehen ein.

Seppi hat zum Auftakt ein Freilos und trifft in der zweiten Runde auf den Sieger der Begegnung Gilles Muller (Luxemburg) gegen Lukas Rosol (Tschechien). Gegen Muller hat der Überetscher bisher drei Mal gespielt und alle drei Partien auf der ATP-Tour für sich entschieden. Auch bei den direkten Duellen mit Rosol hat Seppi die Nase vorn, denn auf der ATP-Tour gab es bisher erst eine Partie und die gewann der Südtiroler heuer in Dubai 6:4, 7:6 (4).

Im Vorjahr stieß Andreas Seppi in Bukarest bis ins Viertelfinale vor. Dann erst musste er sich seinem Landsmann Fabio Fognini geschlagen geben. Sollten beide Spieler ihre Partien bis dahin gewinnen, dann würde es im Halbfinale zu einer Revanche kommen. Topgesetzt in Bukarest ist der Serbe Janko Tipsarevic, die Nummer zehn der Welt.

Im Doppel trifft hingegen Andreas Seppi mit dem Serben Viktor Troicki auf den Rumänen Marius Copil und den Franzosen Gael Monfils, die mit einer Wild Card ins Hauptfeld gerutscht sind.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210