T Tennis

Andreas Seppi ist bei den Miami Open ausgeschieden. © APA/afp / MARTIN KEEP

Andreas Seppi scheitert an der letzten Hürde

Der 38-jährige Kalterer ist am Dienstagabend in der Qualifikation der Miami Open, dem zweiten Masters-Turnier der Saison, gescheitert.

Einen Tag nach seinem hart erkämpften Sieg gegen Tomas Machac musste Andreas Seppi gegen den Australier Thanasi Kokkinakis die Segel streichen. Der Südtiroler unterlag nach gut anderthalb Stunden Spielzeit mit 3:6, 4:6. Damit erhält er in seinem persönlichen Kampf um die Rückkehr in die Top-100 der Weltrangliste einen herben Dämpfer.


Seppi liegt im ATP-Ranking aktuell an Position 138 und damit soweit hinten wie seit rund 17 Jahren nicht mehr. Ein Sieg gegen den Weltranglisten-97. hätte ihm weitere 8 Punkte beschert, die zu jenen 8, die er nach seinem Sieg gegen Machac erhalten hat, hinzugezählt worden wären.

Von einem Sieg gegen den Australier war Seppi am Dienstag aber ein großes Stück weit entfernt. Mit dem Verlust des Aufschlagspiels beim Stand von 2:3 ebnete er Kokkinakis den Weg zum ersten Satzgewinn. Im zweiten Durchgang kämpfte Seppi zwar wie ein Löwe, allerdings zog der Favorit mit einem neuerlichen Break auf 5:4 und wenig später bei eigenem Aufschlag auf 6:4. Damit war die Partie und zugleich das Turnier für Seppi beendet.

Sinner darf noch zuschauen

Nun ruhen die Südtiroler Hoffnungen in Miami auf Jannik Sinner. Der Sextner genießt zum Auftakt ein Freilos und greift erst am Freitag oder Samstag in der zweiten Runde ins Geschehen ein. Dort trifft er auf den Sieger des Matches zwischen Maxime Cressy (ATP 72/USA) und Emil Ruusuvuori (ATP 71/Finnland). Nach seinem Grippe-bedingten Ausstieg beim Turnier in Indian Wells hat der Pusterer also noch ein paar Tage Zeit, um seine Kraftreserven wieder zu füllen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH