T Tennis

Andreas Seppi bekommt es in Sydney mit Jeremy Chardy zu tun © APA/afp / GLYN KIRK

Andreas Seppi trifft in Sydney auf Jeremy Chardy

Nach seiner Erstrundenniederlage in Doha gegen den Russen Andrey Rublev will Andreas Seppi nächste Woche beim ATP 250-Turnier in Sydney den ersten Sieg in der neuen Tennissaison einfahren.

Seppi ist derzeit die Nummer 37 der ATP-Weltrangliste und in Sydney als Nummer 8 des Turniers gesetzt. Der Kalterer hatte aber kein Losglück, denn Chardy ist ein äußerst unangenehmer Gegner. Diese Woche erreichte der 31-jährige Franzose in Brisbane das Halbfinale, wo er erst am Samstag gegen den Japaner Kei Nishikori ausschied. Mit den 90 gewonnenen Punkten wird Chardy am Montag Seppi im ATP-Ranking überholen und auf Rang 36 klettern.

Seppi und Chardy standen sich in ihrer Karriere erst zweimal gegenüber, kurioserweise immer bei den Australian Open. 2013 gewann der Franzose in vier Sätzen, zwei Jahre später revanchierte sich Seppi und siegte ebenfalls in vier Sätzen.

Seppi ist in Sydney auch im Doppel gemeldet. Mit seinem serbischen Partner Dusan Lajovic trifft er in der ersten Runde auf das lokale Wild-Card-Duo Alex Bolt/Matt Reid. Seppi nimmt bereits zum 12. Mal an den „Sydney International“ teil. Zweimal stand er hier schon im Halbfinale: 2006 bei seinem Debüt schied er gegen den Russen Andreev aus, 2013 scheiterte er hingegen an Lokalmatador Bernard Tomic.


Autor: pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210