T Tennis

Andreas Seppi ist bei den US Open nicht mehr mit dabei. © APA/afp / MARTIN KEEP

Andreas Seppi verpasst das Hauptfeld der US Open

18 Mal in Folge war Andreas Seppi im Hauptfeld der US Open mit dabei. Diesmal konnte der Kalterer Tennisprofi das Ticket nicht lösen.

In der 3. und letzten Qualifikationsrunde musste sich der Südtiroler Routinier (ATP 196) dem Argentinier Facundo Bagnis (ATP 106) in 2 Sätzen mit 5:7, 2:6 geschlagen geben und verpasst damit das Hauptfeld des Turnier in New York. Damit rutscht er auch aus den Top 250 der Welt.


Nach dem umkämpften 3:6, 6:2, 7:5 in der 2. Qualifikationsrunde gegen den Kanadier Vasek Pospisil, tat sich Seppi auch in der 3.Runde gegen den argentinischen Profi schwer. Im 2. Satz konnte Seppi noch 2 Breakbälle abwehren und im 3. bei gegnerischem Aufschlag sogar mit 2:1 in Führung gehen. Im 8. Game des 1. Satzes glich Bagnis durch ein souveränes Break zu Null zum 4:4 aus. Beim Stand von 6:5 für den Argentinier holte sich dieser mit einem weiteren Break und dem 1. Satzball des Spiels den Satzgewinne.

Im 3. Satz brachten erst beide ihre Aufschläge durch, im 6. Game breakte Bagnis zum 4:2. Nun schien die Gegenwehr gebrochen, nachdem der Argentinier das eigene Aufschlagsspiel zu Null gewinnen konnte, holte er sich gleich danach mit einem weiteren Break und dem1. Matchball der Partie den Sieg.

Bei den US Open mit dabei ist noch Jannik Sinner. Der Pusterer trifft in der 1. Runde auf den Deutschen Daniel Altmeier (ATP 98). Das Spiel steht Dienstagnacht auf dem Programm.

Schlagwörter: Tennis US Open Andreas Seppi

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH