T Tennis

Benjamin Becker (Foto Gianluca Gatto) Jewgeni Donskoy (Foto Gianluca Gatto) Alessandro Giannessi (Foto Marco Wanker)

ATP Challenger Gröden: Becker mühelos im Achtelfinale

Der große Turnierfavorit Benjamin Becker hat beim Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol ohne große Probleme die erste Hürde genommen.

Die Nummer 111 der Weltrangliste setzte sich am Dienstag auf dem Center Court in St. Ulrich gegen den belgischen Qualifikanten Julien Dubail mit 6:4, 6:1 durch. Nach einem 1:4-Rückstand zu Beginn hatte Becker, der Gröden-Sieger von 2010, alles unter Kontrolle und gewann mit zwei Breaks pro Satz elf der letzten zwölf Games.

Am Mittwoch-Nachmittag im Achtelfinale trifft Becker auf den Italiener Luca Sonego. Das Match des Tages auf dem Center Court in St. Ulrich haben sich am Dienstagohne Zweifel der an Nummer zwei gesetzte Evgeny Donskoy und Qualifikant Andriej Kapas aus Polen geliefert. Nach einem unglaublichen Spiel, das hin und her wogte, hatte der Favorit aus Russland nach fast drei Stunden mit 6:7 (3), 7:5, 7:6 (2) das bessere Ende für sich.


Napolitano besiegt Arnaboldi

Nachwuchsmann Stefano Napolitano hat das zweite italienische Derby des Tages gewonnen. Der 21-Jährige setzte sich gegen Andrea Arnaboldi nach zwei Breaks im ersten und dem entscheidenden zum 3:1 im zweiten Satz mit 6:3, 6:3 durch.

An Spannung nicht zu überbieten war anschließend das Abendmatch zwischen dem als Nummer 3 gesetzten Italiener Alessandro Giannessi und dem jungen Russen Alexander Bublik. Nach zwei Stunden Spielzeit jubelte Favorit Giannessi mit 7:5, 4:6 und 7:6 (7). Bublik hat in Gröden erstmals nach seinem großartigen Auftritt beim ATP-Turnier in Moskau wieder gespielt. Dort hatte er als Qualifikant das Viertelfinale erreicht und erst gegen den späteren Turniersieger Pablo Carreno Busta verloren.

Am Mittwoch ab 12 Uhr werden beim wichtigsten Tennisturnier Südtirols die letzten zwei Erstrundenspiele (darunter das italienische Duell Salvatore Caruso gegen Gianluca Mager um 18 Uhr) sowie vier Achtelfinal-Matches ausgetragen. Auch die Turnierfavoriten Benjamin Becker und Evgeny Donskoy sind morgen wieder im Einsatz.



Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol, St. Ulrich, 64.000 Euro

1. Runde, Hauptfeld
Benjamin Becker (GER/ATP 122/1) - Julien Jubail (BEL/ATP 402/Q) 6:4, 6:1
Lorenzo Sonego (ITA/ATP 323) - Luca Vanni (ITA/ATP 195) 6:3, 7:6(1)
Nikola Milojevic (SRB/ATP 207) - Zdenek Kolar (CZE/ATP 257) 6:2, 6:2
Federico Gaio (ITA/ATP 185/7) - Patrick Prader (ITA/Barbian/WC) 6:3, 6:4
Alessandro Giannessi (ITA/ATP 140/3) - Alexander Bublik (RUS/ATP 211) 7:5, 4:6, 7:6(7)
Adrian Menendez-Maceiras (ESP/ATP 246) - Matteo Berrettini (ITA ATP 726/WC)
Salvatore Caruso (ITA ATP 294/WC) - Gianluca Mager (ITA/ATP 335/WC)
Jeremy Jahn (GER ATP 247) - Marko Tepevac (SRB ATP 175/6) 6:3, 6:4
Albano Olivetti (FRA/ATP 194) - Laslo Djere (SRB/ATP 170/5) 6:3, 6:3
Stefano Napolitano (ITA/ATP 217) - Andrea Arnaboldi (ITA/ATP 253) 6:3, 6:3
Yannick Yankovits (FRA/ATP 352/Q) - Marc Sieber (GER/ATP 274) 6:2, 7:6(4)
Mirza Basic (BIH/ATP 158/4) - Michal Przysiezny (POL/ATP 471/Q) 7:6(5), 4:6, 6:4
Pedja Krstin (SRB/ATP 200/8) - Nino Serdarusic (CRO/ATP 499/LL) 7:6 (2), 6:1
Blaz Kavcic (SLO/ATP 229) - Frank Dancevic (CAN/ATP 256) 1:6, 6:4, 6:4
Kevin Krawietz (GER/ATP 349/SE) - Ramkumar Ramanathan (IND/ATP 228) 6:4, 6:4
Jewgeni Donskoi (RUS/ATP 118/2) - Andriej Kapas (POL/ATP 500/Q) 6:7(3), 7:5, 7:6(2)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210