T Tennis

Jannik Sinner ist in der Weltrangliste auf dem Weg nach oben. © ANSA / Riccardo Antimiani

ATP-Ranking: Sinner kratzt an Top-200

Die Südtiroler Tennisprofis Andreas Seppi und Jannik Sinner sind in der ATP-Weltrangliste nach oben geklettert. Der Sextner kratzt zum 1. Mal in seiner jungen Karriere an den besten 200 Spielern der Welt.

Im Vergleich zur Vorwoche hat Sinner weitere 5 Ränge gut gemacht. Der 17-Jährige steht mittlerweile bereits auf Rang 208 der ATP-Weltrangliste. 239 Punkte stehen für Sinner zu Buche. Damit fehlen ihm 25 Zähler auf Platz 200, den aktuell Federico Gaio (Italien) hält. Auch für Andreas Seppi ging es im ATP-Ranking etwas nach oben. Mit 770 Punkten steht der Kalterer auf dem 69. Platz, das sind 3 Ränge weiter oben als noch vor einer Woche. Seppi ist damit Italiens 4.-bester Tennisspieler. Bester Azzurro ist Fabio Fognini auf Rang 10 der Welt.

Novak Djokovic ist die Nummer 1 in der ATP-Weltrangliste. © APA/afp / KENZO TRIBOUILLARD

Übrigens: Das Ranking der besten 10 Profis der Welt hat sich im Vergleich zur Vorwoche nicht verändert. An der Spitze thront weiterhin Novak Djokovic (Serbien), vor French-Open-Sieger Rafael Nadal (Spanien) und Roger Federer (Schweiz).
WTA-Weltrangliste: Meliss beste Südtirolerin
Bei den Damen ist Naomi Osaka die Nummer 1 der Welt. Die Japanerin wird verfolgt von Ashleigh Barty (Australien) und Karolina Pliskova (Tschechien). Beste Italienerin ist Camila Giorgi auf Platz 39 der Welt. Die bestgerankte Südtirolerin in der WTA-Weltrangliste ist Verena Meliss aus Kaltern (Platz 532). Verena Hofer hält bei Platz 863.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210