T Tennis

Andreas Seppi

ATP Umag: Andreas Seppi steht im Achtelfinale

Andreas Seppi hat am Dienstag das Achtelfinale des Sandplatzturniers von Umag (426.605 Euro Preisgeld) erreicht. Der 30-Jährige aus Kaltern besiegte in der ersten Runde den italienischen Qualifikanten Marco Cecchinato, Nummer 136 der Welt, nach fast zwei Stunden Spielzeit mit 6:2, 6:7(2), 6:1 und trifft nun im Achtelfinale am Donnerstag auf Pablo Cuevas.

Für Andreas Seppi war es heute ein besonderes Match, denn auch Cecchinato wird, wie der Kalterer, von Massimo Sartori betreut. Seppi und der 21-jährige Sizilianer trainieren zwar oft zusammen, haben aber auf der ATP-Tour noch nie gegeneinander gespielt.

Seppi begann die Partie, die bei leichtem Regen ausgetragen wurde, gleich mit einem Break gegen Cecchinato und nahm dann seinem Gegner beim Stande von 3:1 zum zweiten Mal den Aufschlag ab. Anschließend holte er sich den ersten Satz mit 6:2-Punkten. Im zweiten Spielabschnitt hielten beide Spieler ihren Aufschlag und so musste der Satz im Tiebreak entschieden werden. Cecchinato zog zuerst auf 5:0 davon und gewann dann 7:2. Im dritten, entscheidenden Satz legte der Kalterer einen Gang zu, nahm zweimal dem Sizilianer seinen Aufschlag ab und ging mit 5:0 in Führung. Nach 1:53 Stunden verwertete er schließlich seinen ersten Matchball zum 6:2, 6:7, 6:1-Sieg.


Im Achtelfinale gegen Pablo Cuevas

In der nächsten Runde trifft Seppi am Donnerstagauf einen weiteren Qualifikanten, den Sandplatzspezialisten Pablo Cuevas. Der Weltranglisten-60. schaltete heute den kroatischen Wild-Card-Spieler Mate Delic (ATP 181) ebenfalls in drei Sätzen mit 4:6, 6:4, 6:4 aus. Seppi hat das bisher einzige direkte Duell gegen Cuevas vor vier Jahren im Halbfinale beim Challenger in Kitzbühel mit 6:2, 7:5 gewonnen. Der 28-Jährige aus Uruguay ist aber derzeit in bestechender Form und hat vor zwei Wochen in Baastad seinen ersten ATP-Turniersieg gefeiert. Nachdem er sich im Halbfinale gegen Fernando Robredo behaupten konnte, schoss er im Endspiel den Portugiesen Joao Sousa mit 6:2, 6:1 vom Platz.


Im Doppel ausgeschieden

Seppi bestrittanschließend auch nochsein Erstrundenspiel im Doppel. Mit seinem Landsmann Paolo Lorenzi schied er jedochum Mitternachtgegenden Serben Dusan Lajovic und den Kroaten Franko Skugor aus. Die beiden "Azzurri"mussten sich nach 62 Minuten Spielzeit in zwei Sätzen mit 5:7, 2:6 geschlagen geben.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210