T Tennis

Andreas Seppi (Foto: Zolles/ATP Wien)

ATP Wien: Seppi scheidet in der Startrunde gegen Karlovic aus

Andreas Seppi ist am Montagabend in der ersten Runde des ATP 500-Turniers von Wien (1.745.040 Euro Preisgeld) ausgeschieden. Der 31-Jährige aus Kaltern musste sich dem großgewachsenen Kroaten Ivo Karlovic (2,11 m), Nummer 7 der Setzliste und 20 der Welt, in zwei Sätzen mit 6:7(5), 3:6 geschlagen geben.

Der erste Satz war sehr ausgeglichen. Beide Spieler hielten ihren Aufschlag bis zum Tiebreak. Während Karlovic aber keinen einzigen Breakball zuließ, musste der Kalterer vier Breakbälle des Kroaten abwehren. Auch im Tiebreak gab es bis zum 6:5 für Karlovic kein Mini-Break. Dann jedoch nahm der Kroate Seppi den Aufschlag ab und sicherte sich den ersten Spielabschnitt mit 7:5-Punkten.

Im zweiten Satz hatte Seppi im dritten Games den ersten und einzigen Breakball des gesamten Spiels, konnte ihn aber nicht verwerten. Karlovic nahm hingegen dem Kalterer beim Stande von 3:2 den Aufschlag ab und ging mit 4:2 in Führung. Damit war das Match praktisch entschieden. Nach 1:22 Stunden Spielzeit verwertete Karlovic seinen ersten Matchball zum 6:3-Sieg. Insgesamt servierte heute der Kroate 17 Aces.


Dritte Erstrunden-Niederlage in Folge

Für Seppi ist es bereits die dritte Erstrunden-Niederlage in Folge auf der ATP-Tour. Nachdem er bei den US-Open bis in die dritte Rune vorgestoßen war, schied er in Peking gegen Goffin und in Shanghai gegen Johnson gleich in seinem Auftaktmatch aus.

Für Seppi ist das Turnier in Wien aber noch nicht zu Ende, denn er spielt noch am Mittwoch mit David Marrero in der ersten Runde des Doppels gegen das spanische Duo David Ferrer/Marc Lopez.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210