T Tennis

Andreas Seppi setzte sich durch (Archivbild). © BELGA / LAURIE DIEFFEMBACQ

Auftakt nach Maß: Seppi in München eine Runde weiter

Andreas Seppi hat sein Auftaktmatch beim ATP-Challenger-Turnier in Ismaning gewonnen. Der 37-jährige Kalterer bezwang am Montagabend den Deutschen Tobias Kamke (ATP 249) in 2 Sätzen mit 7:5, 6:3.

Seppi ist beim mit 44.820 Euro dotierten „Wolffkran Open“ in München an Nummer 3 gesetzt. Am Montag gelang dem Südtiroler, der aktuell auf Platz 98 im ATP-Ranking liegt, ein Einstand nach Maß. Seppi bekam es in Runde 1 mit dem deutschen Gastgeber Tobias Kamke zu tun, gegen den er schon drei Mal in seiner Karriere gespielt hat. Beim ersten Aufeinandertreffen 2008 in Wimbledon setzte sich der Kalterer in vier Sätzen durch, zwei Jahre später revanchierte sich Kamke, immer in Wimbledon, mit einem Viersatzsieg. Das letzte Duell gewann erneut Seppi, immer auf Rasen, 2011 in Eastbourne.


Nun feierte der Azzurro seinen dritten Sieg im vierten Match gegen Kamke. Der erste Satz war noch sehr ausgeglichen. Bis zum 6:5 aus Sicht von Seppi brachten beide Spieler ihre Aufschläge durch, auch wenn der Überetscher im elften Spiel sogar zwei Breakbälle des Deutschen abwehren musste. Besser machte es Seppi, der Kamke gleich darauf zum 7:5 breakte. Im zweiten Spielabschnitt zog der Weltranglisten-98. mit einem frühen Break auf 3:1 davon. Seppi riskierte auf eigenem Service gar nichts mehr und verwandelte nach 1:14 Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball zum 6:3-Endstand.

Im Achtelfinale trifft Seppi am Mittwoch auf den Sieger aus der Begegnung zwischen dem Polen Kacper Zuk (ATP 163) und Vitaliy Sachko (ATP 244) aus der Ukraine, die sich am Abend gegenüberstehen. Gegen beide hat der Überetscher noch nie gespielt.

Schlagwörter: Tennis seppi Wolffkran Open

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210