T Tennis

Andreas Seppi (Foto: Castaldo)

Australian Open: Andreas Seppi zieht erstmals in dritte Runde ein

Der Tennisprofi aus Kaltern hat es endlich geschafft: Mit einem hart erkämpften Fünfsatzsieg gegen Denis Istomin hat er in der Hitze-Schlacht (Temperaturen bis zu 40 Grad) von Melbourne zum ersten Mal den Sprung in die dritte Runde fixiert. Dieser Erfolg ist der nächste Baustein, um vielleicht bald schon in den Top 20 im ATP-Ranking geführt zu werden.

Zum 17. Mal musste Andreas Seppi am frühen Donnerstagmorgen (MEZ) bei einem Grand-Slam-Turnier in den fünften Satz gehen. Diesmal entschied ihn der Südtiroler für sich und beendete das Duell gege Istomin mit 7:6(4), 5:7, 6:7(3), 7:6(4), 6:2.

Das Match bot einen unglaublichen Unterhaltungswert, allein deshalb, weil beide Kontrahenten ein grundsolides Spiel boten und sich zu keinem Zeitpunkt geschlagen geben wollten.

Nachdem das Spiel bis in den vierten Satz äußerst ausgeglichen verlief, war Istomin beim Stand von 5:4 nur mehr zwei Punkte vom Sieg entfernt. Doch Seppi drehte einmal mehr den Spieß um und entschied den vierten Satz für sich. Dies war gleichzeitig die Vorentscheidung, denn nun spielte der vor Selbstvertrauen strotzende Südtiroler groß auf und ließ der Nummer 50 der Weltrangliste im entscheidenden fünften Durchgang nicht mehr den Hauch einer Chance. Besonders in der finalen Phase der Begegnung präsentierte sich Sepp in einer überragenden physischen Verfassung.

Der an Nummer 21 gesetzte Überetscher wird nun am Samstagmorgen (MEZ) die dritte Runde der Australian Open auf den Kroaten Marin Cilic treffen. Die beiden Profis standen sich in ihrer Karriere bereits acht Mal gegenüber: fünf Mal war die Nummer 14 der Welt aus Kroatien erfolreich, drei Mal setzte sich die Nummer 23 aus Südtirol durch. Die letzten drei Duelle – sie wurden alle im Jahr 2011 ausgetragen – gewann alle Marin Cilic.

Autor: sportnews