T Tennis

Andreas Seppi stand im Vorjahr in Umag im Halbfinale

Bleibt Umag ein gutes Pflaster?

Nach seinen guten Auftritten am Hamburger Rothenbaum schlägt Andreas Seppi kommende Woche an der kroatischen Mittelmeerküste auf. Dort hat Südtirols bester Tennisspieler in Vergangenheit besonders gute Erfahrungen gemacht.

Vier Mal ist Andreas Seppi bislang bei den Croatia Open (ATP 250) angetreten und stets schaffte er es ins Viertelinale. Drei Mal zog der 30-jährige Kalterer sogar ins Halbfinale ein, zuletzt im vergangenen Jahr, als sein Erfolgslauf erst mit einer Dreisatzniederlage gegen Tommy Robredo gestoppt wurde.

Das Halbfinale ist auch bei der diesjährigen Auflage Seppis ziel. Er ist als Nummer sechs im Turnierranking gesetzt. Am Samstagabend wurde ihm in der ersten Runde ein Qualifikant zugelost. Im Doppel trifft Seppi, gemeinsam mit seinem Landsmann Paolo Lorenzi, zum Auftakt auf den Serben Dusan Lajovic und den Kroaten Franko Skugor.


Andreas Seppis Bilanz beim ATP-Turnier in Umag (CRO):

2009, Halbfinale: Juan Carlos Ferrero (Spanien/36) 1:6, 7:6, 5:7
2010, Halbfinale: Juan Carlos Ferrero (Spanien/22) 4:6, 2:6
2011, Viertelfinale: Marin Cilic (Kroatien/31) 1:6, 3:6
2013, Halbfinale: Tommy Robredo (Spanien/28) 4:6, 6:2, 4:6

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210