T Tennis

Alexander Bublik zollte Jannik Sinner auf seine Weise Tribut. © APA/getty / Michael Reaves

Bublik scherzt mit Sinner: „Du bist 15 Jahre alt…“

Auf dem Court lieferten sich Alexander Bublik und Jannik Sinner einen harten Kampf. Anschließend an das ATP-1000-Viertelfinale in Miami zollte der Kasache dem Südtiroler Shootingstar mit einem kleinen Scherz Tribut.

Zum ersten Mal in seiner Karriere steht Jannik Sinner in einem Masters-Halbfinale. Sein letztes „Opfer“ auf dem Weg dorthin war der Kasache Alexander Bublik, den Sinner im Viertelfinale in zwei Sätzen das Nachsehen gab ( hier geht’s zumSportNews-Bericht).


Beim abschließenden Handshake meinte ein grinsender Bublik zu Sinner: „Das ist doch nicht menschlich. Du bist 15 Jahre alt und spielst so grandios.“ Sinner, immerhin schon 19 Jahre alt, bedankte sich mit einem artigen: „Hey Mann, danke.“

Der nächste Sinner-Gegner steht fest
Während Bublik ausgeschieden ist, geht es für Jannik Sinner mit dem Semifinale weiter. Dort trifft der Sextner auf Roberto Bautista-Agut. Der Spanier gewann, überraschend souverän in zwei Sätzen, gegen Daniil Medvedev. Die jüngsten Erinnerungen von Sinner an Bautista-Agut sind sehr positive: Im Dubai-Achtelfinale besiegte der Südtiroler den 32-Jährigen in drei Sätzen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210