T Tennis

Jannik Sinner will beim Masters in Montreal weit kommen. © AFP / MARTIN KEEP

Das Warten hat ein Ende: Sinner kennt endlich seinen Gegner

Bereits seit einigen Tagen verweilt Jannik Sinner in Montreal. Auf sein Auftaktmatch muss er aber nach wie vor warten. Jetzt kennt er zumindest einmal seinen ersten Gegner.

Der 20-Jährige, der beim Masters-1000-Turnier in Kanada als Nummer 7 gesetzt ist, hatte in der ersten Runde ein Freilos erhalten. Für Sinner war bereits seit einigen Tagen klar: Er trifft in Runde zwei auf den Sieger des Duells zwischen Adrian Mannarino (ATP 70) und Arthur Rinderknech (67). Das Match der beiden Franzosen hätte eigentlich bereits am Montagabend (MESZ) stattfinden sollen, musste allerdings wegen des Dauerregens verschoben werden.


Einen Tag später konnte die Begegnung – trotz einer kurzen Regenunterbrechung – dann durchgeführt werden. Mannarino setzte sich in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:3 gegen Rinderknech durch. Gegen den 34-jährigen Mannarino hat Sinner übrigens einmal gespielt – und gewonnen. Das war im Halbfinale von Sofia 2020, als Sinner anschließend seinen 1. ATP-Titel gewonnen hat. Damals wurde ebenfalls auf Hartplatz gespielt.

Adrian Mannarino ist Linkshänder. © ANSA / JASON O'BRIEN


Das Duell zwischen Sinner und Mannarino wird am Mittwochabend um ca. 19 Uhr (MESZ) über die Bühne gehen. Bei einem Weiterkommen könnte Sinner dann in der nächsten Runde auf den Spanier Pablo Carreno Busta treffen, der am Dienstag überraschenderweise Matteo Berrettini klar mit 6:3 und 6:2 ausschaltete.

Sinner ist in Montreal auch im Doppel im Einsatz. Gemeinsam mit dem kanadischen Lokalmatador Pospisil tritt er in der Auftaktrunde gegen das französische Duo Benjamin Bonzi/Gael Monfils an. Die Partie ist für Mittwoch um Mitternacht (MESZ) angesetzt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH