T Tennis

Die Azzurri haben in Genf einen schweren Stand (Foto: Costantini)

Davis Cup: Schweiz führt gegen Italien mit 2:0

Am ersten Spieltag des Davis-Cup-Halbfinales in Genf zog die Schweiz erwartungsgemäß auf 2:0. Am Samstag könnte Andreas Seppi zum Einsatz kommen.

Los ging es am Freitag zur Mittagszeit mit dem Duell zwischen Simone Bolelli, der gegenüber Seppi den Vorzug erhielt, und der Nummer eins der Schweiz Roger Federer. Dieser entschied das Spiel mit 7:6, 6:4, 6:4 für sich.

Im zweiten Duell hatte der Eidgenosse Stanislas Wawrinka leichteres Spiel und fertigte Fabio Fognini mit 6:2, 6:3, 6:2 ab.

Italien muss nun am Samstag im Doppel unbedingt gewinnen, um die vorzeitige Halbfinalniederlage abzuwenden. Als Doppelspieler hat Kapitän Barazzutti Seppi und Lorenzi nominiert.


Halbfinale Davis Cup in Genf: Schweiz – Italien

Freitag, 12 September:
Roger Federer (SUI) - Simone Bolelli (ITA) 7:6, 6:4, 6:4
Stanislas Wawrinka (SUI) - Fabio Fognini (ITA) 6:2, 6:3, 6:2

Samstag, 13. September - ab 13 Uhr:
Roger Federer/Stanislas Wawrinka (SUI) - Paolo Lorenzi/Andreas Seppi (ITA)

Sonntag, 14. September - ab 12 Uhr:
Roger Federer (SUI) - Fabio Fognini (ITA)
Stanislas Wawrinka (SUI) - Simone Bolelli (ITA)






Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210