T Tennis

Roger Federer hatte seinen Spaß.

Der Journalist, der Federer, Nadal & Co. zum Lachen bringt

Ubaldo Scanagatta ist in Italien eine Journalismus-Legende. Seit mehreren Jahrzehnten reist der Tennis-Experte zu den größten Turnieren der Welt und zaubert dabei den Protagonisten oft ein Lächeln ins Gesicht. So auch heuer in Wimbledon - diesmal schlüpfte Roger Federer in die Hauptrolle.

Nach dem Achtelfinale zwischen Federer und Matteo Berrettini nahm die Pressekonferenz ihren gewohnten Lauf, ehe Scanagatta zu Wort kam und dem Schweizer seine Frage stellte. Er hätte zwar gewusst, dass Berrettini höchstwahrscheinlich nicht gewinnen würde, jedoch verliere er sicher nicht mit 6:1, 6:2, 6:2 - am Ende lautete das Endergebnis aber genau so. Daraufhin unterbrach ihn Federer und sagte „also willst du mich fragen, ob du Arbeit wechseln solltest?“ Ein großes Gelächter im Presseraum war die Folge.

Die Szene gibt es ab der Minute 5.23 im Video:


Es war nicht das 1. Mal, dass Scanagatta die größten Tennis-Stars auf seine Art und Weise unterhielt. Nach dem gewonnen Australian-Open-Finale von Novak Djokovic in diesem Jahr, trug sich eine ähnlich amüsante Szene zu.


Auch Rafael Nadal hatte mit dem charismatischen Italiener seinen Spaß, als er bei einer seiner Pressekonferenzen einschlief.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210