T Tennis

Jannik Sinner grüßt seit Montag aus den Top 50 der Welt. © APA/afp / MARTIN BUREAU

Der nächste Sinner-Meilenstein: Als Jüngster in die Top 50

Auch wenn er das ATP-Turnier in St. Petersburg wegen Magenproblemen auslassen muss, dürfte Jannik Sinner die neue Woche mit einem Lächeln im Gesicht begonnen haben. Er hat seiner jungen Karriere einen weiteren Meilenstein hinzugefügt.

Pünktlich wie immer erschien auch am Montag nach dem French-Open-Finale die „neue“ Weltrangliste der Männer. Ganz vorne blieb alles beim Alten, auch wenn Rafael Nadal in Paris dem Weltranglistenersten Novak Djokovic keine Chance lies. Lediglich der 22-jährige Grieche Stefanos Tsitsipas (er ist jetzt die Nummer 6) hat mit Russen Daniil Medvedev die Ränge getauscht. Den Sprung in die Top 10 hat Diego Schwartzmann geschafft, der bei Roland Garros im Halbfinale gegen Nadal verloren hatte.

Der jüngste innerhalb der Top 100
Für den größten Sprung innerhalb der besten 100 Tennisspieler der Welt hat Jannik Sinner gesorgt. Der Südtiroler kletterte sagenhafte 29 Ränge nach oben. Seit Montag steht der Sextner zum ersten Mal in seiner Karriere unter den besten 50 des ATP-Rankings – und das als jüngster Profi aus Italien aller Zeiten. Mit 1136 ATP-Punkten steht Sinner auf dem 46. Platz. Mit 19 Jahren ist er damit auch der jüngste Spieler unter den besten 100 der Welt.

Neben Sinner sind 3 weitere Azzurri innerhalb der besten 50 gerankt: Matteo Berrettini (9.) ist Italiens Nummer 1, gefolgt von Fabio Fognini (16.) und Lorenzo Sonego (42.). Der 18-jährige Rom-Senkrechtstarter Lorenzo Musetti liegt auf Platz 143 der ATP-Liste.
Seppi schlägt in Sardinien auf
Andreas Seppi ist aus den Top 100 gefallen (SportNews hat berichtet). Der Kalterer liegt seit Montag auf dem 102. Platz in der Weltrangliste. Weil Seppi in dieser Woche in Santa Margherita di Pula auf Sardinien aufschlägt, hat er die schnelle Chance, sich zurück unter die besten 100 der Welt zu katapultieren. Am Dienstag trifft Seppi beim ATP-250-Turnier auf Federico Delbonis (ATP 81).

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210