T Tennis

Patrick Prader steht auch heuer beim Bozner Futures im Hauptfeld Die Vorjahres-Finalisten in Bozen: Naso und Edmund Nikoloz Basilashvili gewann in Rungg

Die beiden Südtiroler Futures-Turniere stehen vor der Tür

Zwei Wochen Spitzentennis warten auf die Tennisfans in unserem Lande, denn Anfang August stehen erneut die beiden ITF-Futures-Turniere des TC Bozen (15.000 Dollar Preisgeld) und des TC Rungg (15.000 Dollar + Hospitality) auf dem Programm. Ab 2. August schlagen einige der besten Spieler der Welt auf den Sandplätzen in der Martin-Knoller-Straße in der Landeshauptstadt auf, dann übersiedelt der Tross nach Rungg, wo das zweite Turnier vom 11. bis 17. August über die Bühne geht.

Das Bozner Turnier wird heuer zum dritten Mal als Futures ausgetragen. Die Qualifikation beginnt am Samstag, 2. August, zwei Tage später startet das Hauptfeld. Derzeit wird die Meldeliste von den beiden Franzosen Maxime Teixeira (ATP 262) und Guillaume Rufin (ATP 265, vor einem Jahr war er aber die Nummer 81 der Welt) angeführt. Bester „Azzurro“ ist Matteo Donati (ATP 326). Mit dem Barbianer Patrick Prader hat auch ein Südtiroler den Sprung ins Hauptfeld geschafft. Prader erreichte im Vorjahr in Bozen das Finale im Doppel mit Thomas Holzer und schied im Einzel knapp gegen den späteren Sieger Kyle Edmund aus. Fixstarter in der Qualifikation ist der junge Brixner Joy Vigani, weitere Südtiroler hoffen aber auf eine Wild Card vom Veranstalter.


Yannick Mertens Topfavorit in Rungg

Nach dem Bozner Turnier werden die Tennisspieler nach Rungg übersiedeln. Für das 15.000 Dollar-Turnier + Hospitality haben sieben Spier der Top300 der Welt gemeldet. Die Nummer 1 des Turniers ist der Belgier Yannick Mertens (ATP 246), gefolgt vom Spanier Marc Giner (ATP 256). Mit dabei ist auch der Sieger 2005, Alberto Brizzi, der in der Weltrangliste Platz 291 einnimmt. Südtiroler ist derzeit keiner direkt qualifiziert, es scheint aber sicher zu sein, dass eine Wild Card fürs Hauptfeld an Patrick Prader vergeben wird, der im Vorjahr im Einzel immerhin bis ins Halbfinale kam.



F26 Futures (15.000 Dollar) - TC Bozen 4.-10. August 2014

Entry list main draw (ATP-Ranking 21. Juli 2014)
1. Maxime Teixeira (FRA) 262
2. Guillaume Rufin (FRA) 265
3. Matteo Donati (ITA) 326
4. Maximilian Neuchrist (AUT) 367
5. Marc Rath (AUT) 370
6. Pedro Cachin (ARG) 379
7. Claudio Fortuna (ITA) 389
8. Simone Vagnozzi (ITA) 401
9. Erik Crepaldi (ITA) 440
10. Maxime Chazal (FRA) 462
11. Daniel Dutra Da Silva (BRA) 490
12. Maximiliano Estevez (ARG) 547
13. Andrea Basso (ITA) 723
14. Daniele Giorgini (ITA) 736
15. Alessandro Petrone (ITA) 809
16. Patrick Prader (ITA) 963
17. Lorenzo Frigerio (ITA) 992
18. Nicola Ghedin (ITA) 1011


F27 Futures (15.000 Dollar + Hospitality) - TC Rungg 11.-17. August 2014

Entry list main draw (ATP-Ranking 28. Juli 2014)
1. Yannick Mertens (BEL) 246
2. Marc Giner (ESP) 256
3. Maxime Teixeira (FRA) 268
4. Dennis Novak (AUT) 282
5. Mirza Basic (BIH) 290
6. Alberto Brizzi (ITA) 291
7. Thales Turini (BRA) 293
8. Yannik Reuter (BEL) 318
9. Theodoros Angelinos (GRE) 325
10. Matteo Donati (ITA) 331
11. Juan Lizariturry (ESP) 340
12. Marek Michalicka (CZE) 342
13. Joris De Loore (BEL) 350
14. Tomislav Brkic (BIH) 354
15. Wilson Leite (BRA) 364
16. Jules Marie (FRA) 369
17. Matteo Trevisan (ITA) 370
18. Pedro Cachin (ARG) 371

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210