T Tennis

Massimiliano Palumbo und Marco Morganti Bettina Paoli und Linda Bortolameolli

Die Favoriten geben sich in Haslach keine Blöße

In der vergangenen Woche machte die Raiffeisen-Grand-Prix-Serie 2016 in Haslach Station. Beim Tennisturnier der dritten und vierten Kategorie setzten sich mit Massimiliano Palumbo und Linda Borlameolli die großen Favoriten durch.

Das Turnier in der Landeshauptstadt war sowohl bei den Herren als auch bei den Damen gut besetzt. Im Feld der Herren setzte sich Massimiliano Palumbo (3.1) vom TC Meran durch. Palumbo ging als großer Gejagter ins Turnier und enttäuschte die Erwartungen nicht. In drei Spielen musste er lediglich elf Games abgeben. Im Endspiel behielt er gegen Marco Morganti (3.1) deutlich mit 6:3, 6:0 die Oberhand. Zuvor hattePalumbo in der Runde der letzten Vier Daniel Vinatzer (6:2, 6:3) eliminiert, während sein Finalgegner im SemifinaleFilippo Orrù mit 6:3, 6:0 vom Feld schoss.

Im Damenturnier war Linda Bortolameolli die große Siegerin. Die Spielerin vom TC Rungg ließ im Endspiel Bettina Paoli (3.2), der Nummer 2 der Setzliste, keine Chance und gewann klar mit 6:1, 6:4.


Raiffeisen Grand Prix – TC Haslach, 3. und 4. Kategorie

Herren:

Halbfinale
Massimiliano Palumbo - Daniel Vinatzer 6:2, 6:3
Marco Morganti - Filippo Orrù 6:3, 6:0

Finale
Massimiliano Palumbo - Marco Morganti 6:3, 6:0


Damen:

Halbfinale
Linda Bortolameolli - Cluadia Vera Sophia Amon 6:3, 7:6 (2)
Bettina Paoli - Alessia Piccoliori 6:4, 2:6, 6:2

Finale
Linda Bortolameolli - Bettina Paoli 6:1, 6:4

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210