T Tennis

Caroline Wozniacki beendete in Kopenhagen ihre Karriere. © APA/afp / LISELOTTE SABROE

Ehemalige Nummer 1 der Welt: Caroline Wozniacki verlässt die Tennisbühne

Mit einem letzten Kräftemessen mit Angelique Kerber und ihrem immerzu strahlenden Lächeln hat sich Dänemarks Tennisstar Caroline Wozniacki von ihrer aktiven Profi-Laufbahn verabschiedet.

In der Kopenhagener Royal Arena gewann die frühere Weltranglistenerste ihr Abschiedsmatch von der großen Tennisbühne am späten Dienstagabend mit 7:5 und 6:4 gegen ihre langjährige Wegbegleiterin aus Deutschland. „Das war ein fantastischer Abend“, sagte die 31 Jahre alte Dänin nach dem letzten Spiel ihrer Karriere, das zuvor wegen der Corona-Pandemie mehrmals aufgeschoben werden musste. „Es hat jede Menge Spaß gemacht, wir sind viel gelaufen. Es war sehr besonders, heute Abend das letzte Match gegen eine großartige Freundin zu spielen.“


Wozniacki und Kerber eint unter anderem eine langjährige Freundschaft und das Erreichen der Spitze der Weltrangliste, an der die Dänin 71 Wochen lang stand. Während Kerber drei der vier Grand-Slam-Turniere gewinnen konnte, steht bei Wozniacki nur ein solcher Titel zu Buche: 2018 hatte sie die Australian Open gewonnen.

Unter dem Motto „The Final One“ bestritt Wozniacki (rechts) ein letztes Match gegen ihre Freundin Kerber. © APA/afp / LISELOTTE SABROE

Nun folgt endgültig das Leben nach dem großen Tenniszirkus – und damit mehr Zeit für die Familie. Im vergangenen Juni waren Wozniacki und ihr Mann, der frühere NBA-Profi David Lee, zum ersten Mal Eltern geworden. Die kleine Olivia ist ein Grund, warum ein Comeback für Wozniacki derzeit kein Thema ist. Ein anderer ist, dass Ärzte 2018 eine rheumatoide Arthritis bei ihr festgestellt hatten, eine Autoimmunkrankheit, bei der es zu Entzündungen und Schwellungen der Gelenke kommt. Das Karriereende macht es ihr nun einfacher, mit der Krankheit zu leben, wie sie am Montag auf einer Pressekonferenz sagte. „Ich werde wohl nie ganz frei davon sein, aber ich habe es geschafft, etwas besser auf meinen Körper aufzupassen.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH