T Tennis

Jannik Sinner will in Paris groß aufspielen. © APA/afp / TIZIANA FABI

Ein Highlight steht an: So geht es für Jannik Sinner weiter

Nach seinem Viertelfinal-Aus beim Masters in Rom hat Jannik Sinner schon die nächste Aufgabe im Visier.

Sinner hat sich von seiner Hüftverletzung, die er sich bei seiner Rom-Niederlage gegen Stefanos Tsitsipas zugezogen hatte, bereits wieder einigermaßen erholt. Am Dienstag wird der 20-Jährige nach Paris reisen, um sich auf die French Open vorzubereiten. Das einzige Grand-Slam-Turnier des Jahres, das auf Sandplatz ausgetragen wird, beginnt am Sonntag.


Bei seinen bisherigen beiden Auftritten in Paris gab Sinner jeweils eine gute Figur ab. 2020 kam er bis ins Viertelfinale und im Vorjahr ins Achtelfinale. Die Verletzungsanfälligkeit, die Sinner in den letzten Wochen und Monaten begleitet hat, muss der Pusterer aber wieder in den Griff kriegen, um erneut für Furore zu sorgen. In der Weltrangliste machte Sinner am heutigen Montag dennoch einen Platz gut und scheint aktuell auf Rang 12 auf.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH