T Tennis

Roger Federer ließ Lorenzo Sonego keine Chance. © APA/afp / GLYN KIRK

Federer gegen Sonego souverän – Zverev ist draußen

Der achtmalige Wimbledonsieger Roger Federer hat es zum 18. Mal in das Viertelfinale des Grand-Slam-Turniers in London geschafft.

Der 39-jährige Schweizer besiegte den Italiener Lorenzo Sonego am Montag 7:5, 6:4, 6:2. Mit 39 Jahren und 337 Tagen avancierte Federer zum ältesten Wimbledon-Viertelfinalisten in der Profi-Ära des Tennis. Die langjährige Nummer eins trifft am Mittwoch entweder auf den Weltranglisten-Zweiten Daniil Medvedev aus Russland oder den Polen Hubert Hurkacz. Ihre Partie wurde wegen Regens im vierten Satz abgebrochen und auf Dienstag vertagt. Medvedev lag zu diesem Zeitpunkt mit 2:1-Sätzen vorn.


Alexander Zverev muss weiter auf den ersten Viertelfinal-Einzug in Wimbledon warten. Der 24 Jahre alte Deutsche unterlag dem Kanadier Felix Auger-Aliassime am Montag 4:6, 6:7 (6:8), 6:3, 6:3, 4:6. Der Weltranglisten-Sechste verlor nach wechselhafter Leistung in 4:01 Stunden. Zverev hatte sich zum zweiten Mal nach 2017 für das Achtelfinale qualifiziert, schied aber wie damals aus. Bei allen drei anderen Grand-Slam-Turnieren stand er bereits unter den letzten acht Spielern. Zverevs kanadischer Bezwinger Felix Auger-Aliassime trifft am Mittwoch auf den Italiener Matteo Berrettini.

Felix Auger-Aliassime sorgte für eine Überraschung und bezwang Alexander Zverev. © APA/afp / BEN STANSALL

Zuvor war Angelique Kerber durch ein 6:4, 6:4 über die 17-jährige Amerikanerin Coco Gauff ins Viertelfinale eingezogen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos