T Tennis

Casper Ruud steht im Finale der French Open. © ANSA / CHRISTOPHE PETIT TESSON

Final-Einzug: Ruud trotzt Cilic – und einer Flitzerin

Rafael Nadal bekommt es im Kampf um seinen 14. Titel bei den French Open mit dem Norweger Casper Ruud zu tun.

Der 23-Jährige (ATP 8) gewann am Freitag in Paris im Halbfinale gegen den zehn Jahre älteren Kroaten Marin Cilic (ATP 23) mit 3:6, 6:4, 6:2, 6:2 und steht damit erstmals in seiner Tennis-Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier im Endspiel.


Das Halbfinale wurde von einer flitzerbedingten Unterbrechung überschattet. Im dritten Satz rannte eine Klimaaktivistin auf den Platz und kettete sich ans Netz. Die Frau trug ein T-Shirt mit der Aufschrift „We have 1028 days left“ (Uns bleiben noch 1028 Tage). Mehr als zehn Minuten dauerte es, bis der ungebetene Gast vom Feld entfernt wurde.

Die Flitzerin band sich ans Netz. © APA/afp / CHRISTOPHE ARCHAMBAULT


Zuvor hatte Alexander Zverev gegen Nadal wegen einer Verletzung aufgeben müssen. Der Olympiasieger war beim Stand von 6:7 (8:10), 6:6 aus seiner Sicht nach mehr als drei Stunden Spielzeit mit dem rechten Fuß umgeknickt und konnte nicht mehr weiterspielen. Eine genaue Diagnose lag zunächst nicht vor.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH