T Tennis

Samuele Ramazzotti gratuliert Alex Weis zum Sieg Der 19-järhige Bozner holte sich mit dem Einzug ins Achtelfinale einen weiteren ATP-Punkt Manfred Fellin schied gegen Cristian Carli aus

Futures Bozen: Alexander Weis weiterhin auf dem Vormarsch - UPDATE

Alexander Weis steht beim mit 25.000 Dollar dotierten Futures-Turnier in Bozen in der zweiten Runde des Hauptfeldes. Am Dienstag zwang der Bozner den Wild-Card-Spieler Samuele Ramazzotti mit einem souveränen 6:4, 6:4 in die Knie.

Weis, der bereits in der Qualifikation sehr solide gespielt hat, setzte sein Formhoch auch in der ersten Runde des Hauptfeldes fort. Im ersten Satz nahm er dem Wild-Card-Spieler Ramazzotti im dritten Game den Aufschlag ab, präsentierte sich danach sattelfest bei eigenem Service und gewann mit 6:4. Im zweiten Abschnitt zunächst dasselbe Spiel, denn auch hier nutzte Weis im dritten Game die sich bietende Breakchance zum 2:1. Beim Stande von 4:3 ließ sich der Bozner zwar den Aufschlag abnehmen, holte ihn sich aber schon im darauffolgenden Game wieder und schloss somit auch diesen Satz mit 6:4 ab. Nach einer Stunde und 35 Minuten war der Einzug von Weis in die zweite Runde perfekt.

Dort wartet auf Weis am Mittwoch eine Mammut-Aufgabe: In seinem zweiten Hauptfeld-Match trifft er im zweiten Spiel nach 10.30 Uhr auf den topgesetzten Jose Hernandez-Fernandez, der seinerseits in der ersten Runde den Brixner Wild-Card-Spieler Joy Vigani aus dem Bewerb geworfen hatte.


Manfred Fellin ohne Chance – Weis im Doppel knapp gescheitert

Auch der zweite Südtiroler Qualifikant im Bunde, nämlich Manfred Fellin, war am Dienstag in der ersten Einzel-Runde des Hauptfeldes gefordert. Im Gegensatz zu Weis musste der Brixner aber eine Niederlage einstecken. Gegen Cristian Carli verlor Fellin glatt in zwei Sätzen mit 2:6, 0:6.

Wenige Stunden nach seinem glanzvollen Auftritt im Einzel stand Weis am Abend im Doppel im Einsatz. Dort kam für den 19-Jährigen an der Seite seines Landsmannes Andres Gabriel Ciurletti gleich in der ersten Runde das Aus. Das italienische Duo unterlag dem holländisch-kroatischem Paar Sander Groen/Franjo Raspudic knapp mit 6:7, 7:6 und 5:10.


Alperia Tennis Trophy - ITF Futures TC Bozen - 25.000 Dollar

1. Runde Hauptfeld
Jose Hernandez-Fernandez (DOM/1/ATP 301) - Joy Vigani (ITA/WC/ATP 1340) 7:5, 6:2
Alexander Weis (ITA/Q/ATP 1668) - Samuele Ramazzotti (ITA/WC) 6:4, 6:4
Gian Marco Moroni (ITA/WC/ATP 1093) - Franjo Raspudic (CRO/ATP 677) 6:2, 6:3
Marcelo Tomas Barrios Vera (CHI/ATP 465) - Yannick Hanfmann (GER/7/ATP 417) 3:6, 6:3, 6:4
Robertro Ortega-Olmedo (ESP/3/ATP 316) - Nicola Ghedin (ITA/ATP 638) 6:3, 4:6, 6:1
Wilson Leite (BRA/ATP 822) - Nicola Vidal (ITA/Q) 6:2, 6:4
Cristian Carli (ITA/ATP 959) - Manfred Fellin (ITA/Q/ATP 2109) 6:2, 6:0
Jacopo Stefanini (ITA/ATP 998) - Marco Bortolotti (ITA/8/ATP 445) 4:6, 7:6(1), 7:6(3)
Christian Lindell (SWE/5/ATP 356) - Sebastian Prechtel (GER/ATP 1028) 6:7(5), 6:2, 7:5
Marcos Giraldi Requena (ESP/ATP 526) - Jean-Marc Werner (GER/ATP 692) 7:6(6), 6:3
Juan Pablo Ficovich (ARG/ATP 1048) - Francesco Picco (ITA/ATP 492) 6:4, 6:4
Matteo Viola (ITA/4/ATP 330) - Giovanni Oradini (ITA/Q) 7:6(4), 6:0
Bastian Malla (CHI/6/ATP 408) - Tommaso Roggero (ITA/Q) 6:1, 7:5
Corrado Summaria (ITA/WC) - Simone Roncalli (ITA/ATP 939) 4:6, 6:1, 7:5
Francesco Ferrari (ITA/Q/ATP 1196) - Andres Gabriel Ciurletti (ITA/Q/ATP 2019) 7:5, 1:6, 6:3
Daniel Masur (GER/2/ATP 314) - Daniele Spinnato (ITA/Q/ATP 2022) 6:4, 6:0

Autor: sportnews